Sofortprogramm des Bundes zur Förderung von Beratungsleistungen für von der Corona-Krise betroffene KMU wird vorzeitig beendet

Das im April vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eingesetzte Sofortprogramm für von der Corona-Krise betroffene kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler musste vorzeitig beendet werden. Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausführkontrolle/ BAFA auf seiner Webseite erklärt, sind aufgrund der großen Nachfrage die für dieses spezielle Fördermodul vorgesehenen Mittel bereits ausgeschöpft, es können auch keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden. Daher können vorerst nur Anträge bewilligt und die Förderung an den Berater ausgezahlt werden, die bereits eine Inaussichtstellung erhalten haben. Neue Anträge werden nicht mehr angenommen.