Datenschutz 2018-09-26T12:11:50+00:00

Datenschutzberatung für Unternehmen

Warum ist Datenschutz wichtig?

Das Thema Datenschutz hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und ist vor allem für Unternehmer und Dienstleister von höchster Wichtigkeit. Durch die fortschreitende Digitalisierung, können personenbezogene Daten noch schneller und vor allem umfangreicher verarbeitet werden. Vor dem Hintergrund der „neuen“ EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist der Schutz der Privatsphäre und der persönlichen Daten eines jeden Einzelnen nun noch mehr in den Vordergrund gerückt.

Die EU-DSGVO und das BDSGneu

Gemäß der Artikel 7 und 8 der EU-Grundrecht-Charta hat jede Person ein Grundrecht auf Schutz der Privatsphäre und auf den Schutz seiner personenbezogenen Daten. Dazu zählen zum Beispiel Name, Anschrift, Telefonnummer, Religionszugehörigkeit und viele mehr. Zum Schutz dieser Grundrechte und zur Anpassung der datenschutzrechtlichen Grundprinzipien an die neuen Gegebenheiten, wurden mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem überarbeiteten Bundesdatenschutzgesetz (BDSGneu) zwei neue Instrumente geschaffen.

Auf Unternehmen kommen aktuell neue Informations- und Transparenzpflichten zu. Das bedeutet eine Vielzahl von neuen Regelungen, die es im betrieblichen Alltag neben dem Aufbau eines Datenschutzmanagements umzusetzen gilt.  Kunden- und Lieferantendaten sowie Bewerber- und Personaldaten müssen ab sofort noch sensibler und transparenter behandelt werden.

Welche neuen Regelungen kommen auf Unternehmen zu?

So gut wie jedes Unternehmen ist nach den neuen Datenschutzrichtlinien verpflichtet, einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten zu stellen, der sich um alle Belange des Datenschutzes kümmert.

Aus der DSGVO ergibt sich zudem eine Vielzahl erweiterter Betroffenenrechte. So stehen Unternehmen künftig in der Pflicht, Kunden, Mitarbeitern etc. umfassende Informationen über folgende Themen zu geben:

  • Eine Umfangreiche und transparente Auskunft über den Zweck, die Rechtsgrundlage, den Empfänger und viele weitere Details der Erhebung seiner personenbezogenen Daten.
  • Jede Person kann sein Recht auf Auskunft zu seinen personenbezogenen Daten und deren Verwendung ab sofort geltend machen.
  • Jedes Unternehmen muss dem Recht auf Berichtigung sowie Löschung personenbezogener Daten jederzeit nachkommen.
  • Zusätzlich wurde das Widerspruchsrecht der Betroffenen erweitert, was Anpassungen auf viele Prozesse z.B. im Vertrieb und im Marketing mit sich bringt.
  • Um die Einhaltung der Betroffenenrechte und den Schutz der personenbezogenen Daten zu gewährleisten, fordert der Gesetzgeber eine Vielzahl an Dokumentationen und unternehmenseinheitlichen Prozessen. Eine Erstellung eines entsprechenden Datenschutzkonzepts, die Benennung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten sowie die Unterweisung der Mitarbeiter stellen viele Unternehmen vor eine große Herausforderung.

Wie können wir Sie unterstützen?

Unsere Leistungen auf einen Blick:

  • Erstellung eines Konzepts zur Einführung / Überarbeitung des Datenschutzmanagements in Ihrem Unternehmen
  • Unterstützung bei der Ist-Analyse und beim Erstellen eines Maßnahmenplans
  • Beratung und Unterstützung bei der Benennung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Unterstützung bei der Erarbeitung und Umsetzung der Technisch-Organisatorischen Maßnahmen (TOM)
  • Beratung und Unterstützung bei der Schulung und Unterweisung der Mitarbeiter
  • Hinweise zum Umgang mit Datenpannen sowie Erstellung eines Notfallplans
  • Unterstützung bei der Durchführung des jährlichen internen Datenschutzaudits
  • Beratung und Begleitung bei der Erstellung aller nach den neuen Regelungen geforderten Dokumente und Dokumentationen wie z.B.:
    • Interne Datenschutzpolicy
    • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
    • Auftragsverarbeitungsverzeichnisse
    • Einwilligungsvorlagen
    • Datenschutzfolgeabschätzungen
    • Datenschutzerklärungen
    • Löschkonzepte usw.

    Kontaktieren Sie uns gerne, wir freuen uns auf Sie!

    Ihre freundlichen Experten